Wird MvB seine Trophäe von gestern verteidigen und ist Backfisch das neue Superfood für Musiker? Wenigstens Eine dieser Fragen klären wir später auf.

Aber Eins nach dem Anderen. Ein Start in den anstrengenden letzten Neusstag sollte nicht übers Knie gebrochen werden. Daher traf sich eine Koalition der Willigen bereits um 11:00 Uhr.

Gastgeber Nils war nun schon als verrückter Frühstücksgriller im Karkener Penny Markt bekannt. Wer sonst kauft zwei Tage hintereinander einen Haufen Grillfleisch zum Frühstück?

Pünktlich um 13:00 Uhr war dann Bustime. Pünktlich galt selbstverständlich für alle Musiker, auch die o.g. Griller… Um den Abfahrtsstress zu bewältigen wurde ernsthaft getuppt.

Am Glockhammer angekommen, war schnell klar dass die erste Alt-Runde erneut vom mittlerweile berüchtigten „Inder“ kam. Ein Bier mit einem Geschmack wie durchgekochte Schuhsohle! Man hätte es wissen müssen. Während sich also ein Teil der Musiker gleichgültig mit dieser lukullischen Spezialität begnügte, versuchten andere ihre Werte mit Wasser etc. wieder auf Vordermann zu bringen.

Was danach kam zeigte sich relativ schnell. Ein paar Minuten musikalisch untermalter Pferdeapfelslalom durch die Innenstadt, dann waren wir in der Startposition für den großen Nachmittagsumzug. Dieser verlief ohne besondere Vorkommnisse und damit war nun Concert Time!

Concert Time – herrlich ein Konzert im großen Rahmen, im riesigen Festzelt.

Selfie Alarm in den Klarinetten
Umtata!
Selfie-Alarm bei den Posaunen

Klare Wermutstropfen: Abreißen von Stücken wenn ein Edelknabe oder Schützenkönig das Zelt entert + fleißigen Bienen vom unterforderten Schlagzeug, die den Musikern eine Runde nach der anderen brachten.

Nils gets the beer
nicht schlecht….

Doch routiniert ließ sich Andreas, der für unseren etatmäßigen Dirigenten Phil einsprang, von Nichts aus der Ruhe bringen.

Das Konzert war gefühlt länger und ließ den emsigen Musikern kaum noch Puffer bis zum nächsten, dem letzten Aufzug. Dem Wackelzug.

Warum er so heißt, weiß man wenn man sich die grünen Scherpen- und Blumenhornträger einmal genauer ansieht. Den Polizeitest bei dem man eine Linie abschreiten muss, um seine geistige Klarheit unter Beweis zu stellen wird an diesem Abend kaum noch jemand bestehen.

Mit viel Spaß lief unser diesjähriges Neuss dem Ende entgegen.

P.S.: Unser Freund MvB wurde bedrängt, dennoch konnte er dir Zugsau verteidigen und nimmt sie mit in das nächste Neuss Abenteuer 2019…